Perfekte Streusel für Kuchen, Crumble und Muffins 

Mühelos köstliche Streusel selber machen, die deinen Kuchen, Crumble und Muffins den perfekten Knusper-Effekt verleihen. Es kann doch so einfach sein! Noch ein Tipp von mir: Die rohen Streusel kann man wunderbar einfrieren! So hast du immer Streusel zur Hand, ganz gleich welche Menge Du brauchst!

Streusel sind die Krönung vieler Backwaren und verleihen Kuchen, Crumble und Muffins eine unverwechselbare knusprige Textur. Mit diesem einfachen Rezept kannst du im Handumdrehen Streusel selber machen und deine Backkreationen auf ein neues Level heben. Egal, ob glutenfrei, mit Zimt verfeinert oder vegan – hier findest du die passende Variante für jeden Geschmack.

Die Streusel sind nicht knusprig?

Damit die Streusel extra knusprig werden, gibt es auch noch einen simplen, aber sehr wirkungsvollen Trick: Besprenkle sie kurz vor Ende der Backzeit mit eiskaltem Wasser. Durch diesen kleinen Temperaturschock erhalten sie eine goldbraune Farbe und noch etwas mehr „Crunch“.

Die Streusel sind zu hart?

Die Verwendung von Heißluft trocknet die Streusel schneller aus und sie werden nach dem Abkühlen trocken und hart. Kuchen sollten immer auf der passenden Einschubleiste backen: Blechkuchen in der Mitte des Ofens und höhere Kuchen (Käsekuchen, Obstkuchen) im unteren Drittel.

Wer hat Streusel erfunden?

Die wunderbaren Streusel, sie unsere Desserts und Nachspeisen zu einem Highlight machen, gehen ins Jahr 1913 zurück: Die Schokoladenfabrik Erven H. de Jong aus Wormerveer brachte im März 1913 erstmals Streusel aus Schokolade auf den Markt und ließ den Begriff „Hagelslag“ in Verbindung mit „Chocolade“ eintragen. Wir sagen DANKE!

Kann man rohen Streuselteig einfrieren?

Ja, Streusel kannst du problemlos einfrieren. Dafür breitest du die ungebackenen Streusel auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech oder Tablett aus und legst sie für ca. 1 Stunde in das Tiefkühlfach. Danach füllst du sie in eine geeignete Gefrierdose oder einen Gefrierbeutel um und frierst sie ein. Ich steche mir dann immer die Menge, die ich benötige, ab und habe damit immer rasch und jederzeit ein Dessert, ohne viel Aufwand zu Hause. Rasch einmal nur einen Apfel in eine kleine Backform geben, Streusel darauf – fertig!

Mit diesen Streuseln verwandelst du jeden Kuchen, Crumble und Muffin in ein knuspriges Highlight. Probier es einfach aus!

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad: ⚫⚪⚪⚪⚪
Perfekte Streusel für Kuchen, Crumble und Muffins © Alexandra Gorsche
Perfekte Streusel für Kuchen, Crumble und Muffins © Alexandra Gorsche

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

  1. Zutaten vorbereiten: Alle Zutaten in eine Schüssel geben.
  2. Teig kneten: Mit den Knethaken des Handrührgeräts oder den Händen zu Streuseln kneten. Du kannst entscheiden, wie grob oder fein die Streusel sein sollen.
  3. Kühl stellen: Die Streusel bis zur Weiterverarbeitung im Kühlschrank aufbewahren.
TIPP
  • Geschmack verfeinern: Für eine aromatische Note kannst du etwas Zimt oder Gewürz von Stayspiced, wie beispielsweise Cinnamon Date, hinzufügen.
  • Vegane Variante: Verwende vegane Butter, um eine pflanzliche Version der Streusel zu erhalten.
Das könnte dir auch gefallen:

zum rezept

Saftiger Pfirsich-Blechkuchen

Süsses & Desserts

zum rezept

Birnen Schokoladen Kuchen

Glutenfrei

zum rezept

Tessiner Brotkuchen – Torta di pane

Süsses & Desserts