Glutenfreier Mehlmix

Willkommen in der wunderbaren Welt des glutenfreien Backens! Jeder, der unter einer Unverträglichkeit oder Allergie leidet, kennt das Problem: Manchmal bleibt der Genuss auf der Strecke, da sich Mehle nicht immer einfach durch glutenfreie Alternativen ersetzen lassen. Wenn Du auf der Suche nach einer vielseitigen und gesunden Alternative zum klassischen Weizenmehl bist, dann bist Du hier genau richtig. In diesem Rezept werden wir Euch zeigen, wie Ihr einen eigenen glutenfreien Mehlmix herstellen könnt, der perfekt für die Zubereitung von Kuchen und Brot geeignet ist.

Unser glutenfreier Mehlmix ist nicht nur eine großartige Option für Menschen mit Glutenintoleranz, sondern auch für alle, die nach einer gesünderen und vielseitigeren Alternative suchen. Mit unterschiedlichen Mengenangaben, die wir Euch bieten, wird es ein Kinderspiel sein, herkömmliches Weizenmehl in Euren Lieblingsrezepten zu ersetzen.

Ganz gleich, ob Ihr Kuchen, Brot, Muffins oder andere Backwaren zubereiten möchten, unser glutenfreier Mehlmix wird Euch die Freiheit geben, köstliche glutenfreie Leckereien zu genießen, ohne auf Geschmack oder Textur zu verzichten.

Glutenfreie Alternativen zu zaubern, ist gar nicht so einfach, da man die Backeigenschaften der Gluten ersetzen muss.

Aber was sind Gluten eigentlich?

Gluten ist ein faszinierendes Protein, das in vielen Getreidesorten vorkommt, hauptsächlich in Weizen, Gerste und Roggen. Es besteht aus zwei Hauptproteinen: Glutenin und Gliadin. Dieses Protein ist der Schlüssel zu der charakteristischen Elastizität und Textur, die wir in vielen Backwaren wie Brot, Kuchen, und Gebäck lieben.

Die Rolle von Gluten in Teig ist äußerst wichtig. Wenn Wasser mit mehlhaltigen Getreidesorten in Berührung kommt, entsteht eine Art klebriger Teig. Glutenproteine sind dafür verantwortlich, diese klebrige Masse zu bilden. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da Gluten im Teig eine Reihe von wichtigen Funktionen erfüllt:

  1. Elastizität: Gluten bildet ein Netzwerk von Proteinen, das dem Teig seine Elastizität verleiht. Dies ermöglicht es dem Teig, sich auszudehnen und zu steigen, wenn er aufgeht, und eine luftige, lockere Textur zu erzeugen.
  2. Struktur: Gluten trägt zur Strukturstabilität von Backwaren bei. Es hilft dabei, die Form des Teigs zu erhalten und verhindert ein Zusammenfallen während des Backens.
  3. Feuchtigkeitsretention: Gluten hilft dem Teig, Feuchtigkeit zu speichern, was dazu beiträgt, dass das Endprodukt saftig und nicht trocken wird.

Obwohl Gluten in vielen Backwaren eine wichtige Rolle spielt, gibt es Menschen, die an Zöliakie leiden oder eine Glutenunverträglichkeit haben. Für sie kann der Verzehr von Gluten zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen. Aus diesem Grund ist die Entwicklung von glutenfreien Alternativen und Mehlmischungen wie Reismehl, Mandelmehl oder Maismehl von großer Bedeutung. Diese Alternativen erfordern oft zusätzliche Bindemittel und Stabilisatoren, um die fehlende Elastizität und Struktur zu kompensieren.

In der Welt des Backens ist es faszinierend zu sehen, wie verschiedene Mehle und Bindemittel kombiniert werden können, um köstliche glutenfreie Backwaren zu kreieren, die die gleiche Qualität und den gleichen Geschmack wie ihre glutenhaltigen Gegenstücke bieten. Mit dem untenstehenden Mehlmix steht dem glutenfreien Genuss nichts mehr im Weg!

 

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Schwierigkeitsgrad: ⚫⚪⚪⚪⚪
Glutenfreier Mehlmix © Markus Spiske auf Pixabay

ZUTATEN

Zutaten für 1 kg Mehl

  • 600 g Reismehl
  • 300 g Maisstärke oder Kartoffelstärke
  • 40 g Johannisbrotkernmehl
  • 30 g Flohsamenschalen

 

Zutaten für 500g Mehl

  • 300 g Reismehl
  • 150 g Maisstärke oder Kartoffelstärke
  • 20 g Johannisbrotkernmehl
  • 15g Flohsamenschalen

 

Zutaten für 1 kg Mehl

  • 150 g Reismehl
  • 75 g Maisstärke oder Kartoffelstärke
  • 10 g Johannisbrotkernmehl
  • 10 g Flohsamenschalen

ZUBEREITUNG

TIPP
Das könnte dir auch gefallen:

zum rezept

Schnelles Dinkel-Buchweizen Brot

Brot & Gebäck