Tatar von Rote Bete

uf der Suche nach einer schmackhaften und gesunden Vorspeise? Dann ist ein Rote Bete Tatar genau das Richtige für Dich! Diese köstliche Kombination aus fein gehackter roter Bete ist einfach zuzubereiten und wird garantiert bei Deinen Gästen gut ankommen. Noch dazu ist das Rote Bete Tatar optisch ein Hingucker. Probiere es aus und lass dich von diesem einfachen und dennoch raffinierten Gericht begeistern!

Rote Bete ist auch unter verschiedenen anderen Bezeichnungen bekannt, je nach Region und Sprache. Hier sind einige der gebräuchlichsten Bezeichnungen für rote Bete: Rote Rübe, Rote Beete (in Deutschland und Österreich) und Randen (in der Schweiz).

Rote Beete ist eine nährstoffreiche Gemüsesorte, die viele wichtige Vitamine, Mineralien und Antioxidantien enthält. Hier sind einige der wichtigsten Nährstoffe, die in roter Beete enthalten sind.

  1. Ballaststoffe: Rote Beete ist eine ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe, die wichtig für eine gesunde Verdauung und einen stabilen Blutzuckerspiegel sind. 2
  2. Folate: Rote Beete enthält auch eine hohe Konzentration an Folsäure, einem B-Vitamin, das wichtig für die Gesundheit des Gehirns und das Wachstum von Zellen ist.
  3. Kalium: Rote Beete ist eine gute Quelle für Kalium, ein Mineral, das wichtig für die Regulierung des Blutdrucks und die Funktion des Herzens ist.
  4. Eisen: Rote Beete enthält auch Eisen, ein Mineral, das für die Produktion von roten Blutkörperchen und den Sauerstofftransport im Körper unerlässlich ist.
  5. Antioxidantien: Rote Beete enthält Antioxidantien wie Betalaine, die helfen, freie Radikale zu bekämpfen und das Risiko von Herzkrankheiten und Krebs zu reduzieren.

Insgesamt ist rote Beete ein nährstoffreiches Gemüse, das viele gesundheitliche Vorteile bietet und in eine ausgewogene Ernährung integriert werden sollte.

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad: ⚫⚫⚪⚪⚪
Tatar von Rote Bete © Alexandra Gorsche

ZUTATEN

  • 500 g rote Bete, gekocht
  • 50 ml Weißweinessig
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL geriebener Krenn
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas frischer Rucola

ZUBEREITUNG

  1. Die bereits gegarte rote Bete in kleine Stücke schneiden.
  2. Die rote Bete mit dem Essig, Öl, Zitronensaft und geriebenen Krenn vermengen.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Mit klein geschnittenem Rucola, der mit Olivenöl mariniert wird, servieren.
TIPP
Das könnte dir auch gefallen:

zum rezept

Rote Bete Pasta mit Schafskäse

Beilagen & Gemüse

zum rezept

Totentrompete Tatar mit Keto-Brotchips und Frischkäse-Dip

Ketogen