Rahmplätzchen

Ein Hauch von Sahnezauber: Rahmplätzchen sorgen für süße Träume. Dieses Rezept ist eine Liebeserklärung an den unvergleichlichen Genuss von zartem Sauerrahm und köstlichem Keks – eine himmlische Kombination, die Gaumen verzaubert und Herzen höherschlagen lässt.

Rahmplätzchen sind mehr als nur ein Gebäck; sie sind eine Symphonie aus sorgsam ausgewählten Zutaten und dem unwiderstehlichen Aroma von hausgemachtem Glück.

Die Rahmplätzchen sind nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch noch leicht und mit nur wenigen Zutaten zuzubereiten. Lasst Euch von diesem einfachen Rezept inspirieren.

 

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Kühlzeit: mind. 3 Stunden

Schwierigkeitsgrad: ⚫⚫⚪⚪⚪
Rahmplätzchen © Alexandra Gorsche

ZUTATEN

  • 360g Mehl
  • 250g Butter
  • 160g Sauerrahm
  • Zimt und Kristallzucker zum Wälzen

TIPP für die glutenfreie Alternative:

Es eignet sich das Mehl Schär glutenfreier Mix für Kuchen und Kekse oder die glutenfreie Universalmischung zum Kochen und Backen von der Mantler Mühle.

ZUBEREITUNG

  1. Mehl, Butter und Sauerrahm zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Für ca. drei Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  3. Um den Teig leichter verarbeiten zu können, anschließend 10 bis 15 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  4. Jetzt auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ca. 3-5 mm dick ausrollen (die Kekse gehen auf, ähnlich wie Blätterteig). Den Teig nicht zu dünn ausrollen.
  5. Die gewünschten Motive ausstechen.
  6. Im vorgeheizten Backrohr bei ca. 200°C Ober- und Unterhitze ca. 8 bis 10 Minuten goldgelb backen.
  7. Noch warm in Zimt und Zucker wälzen.
TIPP
Das könnte dir auch gefallen:

zum rezept

Erdnussbutterkekse mit Schokolade

Süsses & Desserts

zum rezept

Dunkler Streuselkuchen

Glutenfrei

zum rezept

Einfache Mandel-Kekse

Süsses & Desserts