Bärlauch haltbar machen

Bist du auch ein großer Fan von Bärlauch und möchtest das leckere Kraut auch außerhalb der Saison genießen? Dann habe ich hier ein tolles Rezept für dich, um Bärlauch haltbar zu machen. Du wirst dieses Rezept lieben! Aber bevor wir loslegen, lass uns mal über die Vorzüge von Bärlauch sprechen. Bärlauch ist nicht nur super lecker und vielseitig, sondern auch noch richtig gesund.

Es enthält viel Vitamin C, Eisen und Magnesium und soll außerdem eine entgiftende Wirkung haben. Da Bärlauch außerdem reich an ätherischen Ölen ist, kann es sogar dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken. Also, worauf wartest du noch? Lass uns das beste aus Bärlauch herausholen und ein super leckeres und gesundes Gericht zaubern! Egal ob du es für Salate, Pesto oder Suppen verwenden möchtest ­– mit diesem Trick kannst du das intensive Aroma des Bärlauchs lange konservieren. Los geht’s!

 

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Schwierigkeitsgrad: ⚫⚪⚪⚪⚪
Bärlauch kann auch außerhalb der Saison genossen werden. © Alexandra Gorsche

ZUTATEN

  • 300 g Bärlauchblatt, frisch
  • 40 g Meersalz
  • 250 ml natives Olivenöl

ZUBEREITUNG

  1. Bärlauch waschen. In einer Salatschleuder trockenschleudern oder trocken tupfen.
  2. Anschließend Bärlauch und Salz im Thermomix auf Stufe 10 solange zerkleinern bis ein feinen breiartige Masse entsteht. Zwischendurch immer wieder mit dem Schaber nach unten schieben.
  3. So viel Öl unter die Masse mixen bis eine zähe Masse entsteht.
  4. In vorbereitet ausgekochte und sterilisierte Gläser mit Schraubdeckel füllen. Dabei immer wieder auf ein gefaltetes Geschirrtuch klopfen damit sich die Luft heraus arbeitet.
  5. Oben einen ca 1,5 cm Rand frei lassen. Eventuell mit einem Küchentuch abwischen.
  6. Nun mit dem Öl soviel bedecken damit kein Bärlauch mehr heraus schaut.
TIPP

Wenn ich das Pesto zum Kochen verwende, lasse ich es in dem Urzustand. Zu Pasta oder Aufstrich male ich noch Parmesan und Nüsse das ich darunter, siehe dazu das Rezept zu Bärlauch-Pesto. Dann sollte man es innerhalb 1-2 Wochen verwenden.

Das könnte dir auch gefallen:

zum rezept

Low Carb Flammkuchen mit Lauch und Walnüssen

Brot & Gebäck

zum rezept

Bärlauchkapern

Marmeladen & Chutneys

zum rezept

Risotto mit Bärlauch und Morcheln

Beilagen & Gemüse