Asiatische Pasta: Ein Fest für die Sinne

Heute habe ich ein besonderes Rezept für euch: Pasta Nudeln im Asia-Style. Dieses Gericht vereint die köstlichen Aromen der asiatischen Küche mit der Geliebtheit von Pasta. Mit Erbsen, roter Paprika und Chinakohl zauberst du ein buntes und gesundes Gericht, das nicht nur köstlich, sondern auch nährstoffreich ist. Die asiatische Küche ist bekannt für ihre Gemüselastigkeit und die Verwendung von frischen, aromatischen Zutaten. Sie legt großen Wert auf Balance und Vielfalt, was dieses Rezept perfekt widerspiegelt.

 

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Schwierigkeitsgrad: ⚫⚫⚪⚪⚪
Asiatische Pasta: Ein Fest für die Sinne © Alexandra Gorsche
Asiatische Pasta: Ein Fest für die Sinne © Alexandra Gorsche

ZUTATEN

Zutaten für die Pfanne:

  •  1 Tasse TK Erbsen
  • 1 rote Paprika
  • 1/4 Chinakohl
  • 1/2 Stk Lauch
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • Etwas frischer Ingwer
  • 1 EL Öl (wenn vorhanden Sesamöl)
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Pastanudeln Linguine al Bronzo

 

Zutaten für die Sauce:

  • 150 ml Gemüsebrühe oder Wasser
  • 3-4 EL Sojasauce
  • 2 EL Reisessig
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Messerspitze Chiliflocken

ZUBEREITUNG

  1. Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen (bitte nicht zu lange kochen).
  2. Erbsen kochen, im Eiswasser abschrecken und beiseite stellen.
  3. Paprika und Chinakohl in Streifen schneiden.
  4. Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen und Ingwer und Knoblauch bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren etwa 2 Minuten anbraten.
  5. Das Gemüse und die Gewürze hinzufügen und unter häufigem Rühren etwa 5 Minuten anbraten, bis das Gemüse weich ist. Bei Bedarf einen Spritzer Wasser oder Gemüsebrühe hinzufügen, um ein Anbrennen zu vermeiden.
  6. Für die Sauce alle Zutaten in eine mittlere Schüssel geben und mit einem Schneebesen umrühren oder die Saucenzutaten in ein Glas (mit Deckel) geben und schütteln.
  7. Die Sauce in die Pfanne gießen und die Mischung zum Kochen bringen. Die Sauce ca. 1 Minute köcheln lassen.
  8. Die abgegossenen Nudeln hinzugeben und vermischen. Weitere 1-2 Minuten braten lassen, abschmecken und ggf. mehr Salz, Pfeffer oder Sojasauce hinzufügen. Wenn du es cremiger magst, kannst du ein paar Löffel Erdnussmus dazugeben!
TIPP

Dieses Rezept ist unglaublich flexibel und du kannst eigentlich jedes Gemüse verwenden, das du zu Hause hast oder auf das du Lust hast, wie zum Beispiel:

  • Bohnensprossen
  • Zuckerschoten
  • Spinat/Grünkohl
  • Pak Choi
  • Zwiebeln
  • Weißkohl
  • Edamame
  • Mais
  • Aubergine
Das könnte dir auch gefallen:

zum rezept

Pasta mit Gemüse und Thunfisch   

Pizza & Pasta

zum rezept

Asia Nudelpfanne mit Gemüse und Hähnchen

Pizza & Pasta

zum rezept

Hühnerleber mit Paprika, Tomaten, Fenchel, Salbei und Blumenkohlpüree

Ketogen