Semmelfülle

Semmelfüllung, auch als „Stuffing“ bekannt, hat eine lange Geschichte und wurde bereits von den alten Römern verwendet. Sie füllten ihre Vögel oft mit Brot und Gewürzen, ähnlich wie wir es heute tun.

Thanksgiving-Tradition: In den USA ist Semmelfüllung eine unverzichtbare Beilage für das Thanksgiving-Essen. Einige Leute behaupten, dass es sogar wichtiger ist als der Truthahn selbst! Es gibt unzählige Varianten von Semmelfüllungen auf der ganzen Welt. Einige verwenden verschiedene Brotsorten wie Maisbrot oder Weißbrot, während andere regionale Zutaten wie Austern oder Chorizo hinzufügen. Auch ist eine Fülle, die aus Brezeln zubereitet wird, eine großartige Alternative. Semmelfüllungen sind oft mit einer Vielzahl von Gewürzen gewürzt, darunter Salbei, Thymian, Rosmarin und Petersilie. Diese Kräuter verleihen der Füllung ihren charakteristischen Geschmack. Semmelfüllung ist nicht nur für Fleischliebhaber geeignet. Es gibt auch köstliche vegetarische Versionen, die Gemüse, Nüsse und Brühe verwenden, um eine reichhaltige Füllung zu kreieren. Viele Köche lieben es, mit ihren Semmelfüllungen zu experimentieren. Sie können Trockenfrüchte, Pilze, Äpfel oder sogar Käse hinzufügen, um eine einzigartige Geschmackskombination zu kreieren.

Semmelfüllung ist oft mit festlichen Anlässen und familiären Zusammenkünften verbunden. Sie symbolisiert Wärme, Gastfreundschaft und gemeinsames Essen. Viele Familien haben ihre eigenen traditionellen Rezepte für Semmelfüllung, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Diese Rezepte können regionale Besonderheiten und Geheimzutaten enthalten.

Semmelfüllung ist auch eine großartige Möglichkeit, Brot- und Semmelrestereste zu verwerten. Die Fülle kann zur Füllung eines Huhns beispielsweise verwendet werden, eignet sich aber auch ideal um in einer Form im Ofen herausgebacken zu werden und somit eine eigene Beilage zu kreieren.

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad: ⚫⚪⚪⚪⚪
Semmelfülle © Alexandra Gorsche

ZUTATEN

  • 3 Stk altbackene Semmeln
  • 1 Stk Zwiebel
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Majoran
  • 2 Stk Eier
  • 180 ml Milch

ZUBEREITUNG

  1. Altbackene Semmel in Würfel schneiden.
  2. Zwiebel klein hacken und in Olivenöl andünsten.
  3. Petersilie fein hacken.
  4. In einer Schüssel alle Zutaten miteinander verrühren und für 15 Minuten rasten lassen.

 

Variante 1: zum Füllen

Das Geflügel oder den Braten nun mit der Fülle füllen und mit dem Rezept fortfahren.

 

Variante 2: als Beilage

Eine Kasserole mit Öl ausstreichen und mit der Semmelfülle auffüllen. Anschließend im vorgeheizten Backofen für ca. 30-35 Min. bei 180° braten.

TIPP
Das könnte dir auch gefallen:

zum rezept

Nussfülle

Süsses & Desserts