Blumenkohl-Risotto mit Spargel und Tomaten

Viele gesunde Fette machen das Blumenkohl-Risotto zu einem wahren Keto-Hit. Blumenkohl ist eine fantastische Low-Carb-Alternative zu Reis, Mehl oder Nudeln.

Dauer: 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad: ⚫⚫⚫⚪⚪
Blumenkohl-Risotto mit Spargel und Tomaten

ZUTATEN

  • 800 g Blumenkohl
  • 150 g Sahne
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 g Butter
  • 50 g Parmesan
  • Muskatnuss
  • Olivenöl
  • Cherry Tomaten
  • grüner und weißer Spargel
  • grüner Paprika
  • Salz

ZUBEREITUNG

  1. Den Blumenkohl putzen und in Röschen teilen (ergibt ca. 600 g), dann waschen.
  2. Den Blumenkohl in den Mixtopf des Thermomix geben und 5 Sekunden auf der Stufe 5 klein hacken, sodass reiskorngroße Krümel entstehen. (Alternativ mit einem Blitzhacker arbeiten.)
  3. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  4. Das Olivenöl in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und die Zwiebeln 3 Minuten darin anschwitzen.
  5. Den krümelig gemixten Blumenkohl dazugeben, eine Minute mit anschwitzen. Die Butter hinzufügen und fünf Minuten dünsten.
  6. Mit der Sahne aufgießen und bei kleinster Hitze zugedeckt 5 Minuten garen.
  7. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.
  8. Inzwischen den Parmesan fein reiben und unter das Risotto heben.

 

Für die Variante mit Spargel:

  1. Das Backrohr auf 180°C aufheizen.
  2. Spargel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  4. Den Spargel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Olivenöl beträufeln.
  5. Den Spargel in etwa 15 Minuten im Ofen garen.
  6. Den Spargel unter das Risotto rühren.
  7. Mit geschmorten Tomaten, fein geschnittenem grünen Paprika und Parmesan anrichten.

 

Der Blumenkohl (auch Karfiol, Käsekohl, Blütenkohl, Traubenkohl, Minarett-Kohl oder Italienischer Kohl genannt) hat seinen Namen tatsächlich bekommen, weil er eine Blume ist. Beziehungsweise die weißen, engen Röschen Knospen sind, die sich einfach noch nicht zu Blüten entfaltet haben. Im Gegensatz zu anderen Kohlsorten ist der Blumenkohl ein sehr bekömmliches, sogar leicht verdauliches Gemüse, denn:

  • er besteht zu einem Großteil (fast 90 Prozent) aus Wasser.
  • hat kaum Fett.
  • und enthält ebenso fast kaum Zucker.
  • er enthält Senföle, die entzündungshemmend und antibiotisch wirken.
    Dank seiner leichten Verdaulichkeit ist Blumenkohl sogar für Menschen mit einem empfindlichen Magen-Darm-System geeignet. Andere Kohlsorten belasten den Magen-Darm-Trakt oft, da sie für ihn nur schwer zu zersetzen und verdauen sind.

 

TIPP

Blumenkohl enthält unzählige Mineralstoffe und Vitamine, wie z.B. Vitamin B oder C. Besonders letzteres ist wichtig für ein gutes Bindegewebe und ist deshalb so gut für Sportler, die einen straffen Körper anstreben. Blumenkohl ist außerdem ein sehr kalorienarmes Gemüse und kommt gerademal auf 22 Kalorien pro 100 Gramm.  Außerdem liegt sein Kohlenhydrat-Wert bei nur 2 Gramm pro 100 Gramm Kohl – damit ist er die perfekte Low-Carb-Variante zu Reis oder Nudeln.

Das könnte dir auch gefallen:

zum rezept

Hühnerleber mit Paprika, Tomaten, Fenchel, Salbei und Blumenkohlpüree

Ketogen

zum rezept

Albondigas in Tomaten Salsa 

zum rezept

Getrocknete Tomaten

Beilagen & Gemüse